Arbeitsbeschaffungsmaßnahme

Definition, Bedeutung

  • Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (kurz ABM, auch pleonastisch ABM-Maßnahme) waren in Deutschland zu Zeiten hoher Arbeitslosigkeit von der Arbeitsagentur bezuschusste Tätigkeiten auf dem sogenannten zweiten Arbeitsmarkt, um Arbeitssuchenden bei der Wiedereingliederung in eine Beschäftigung zu helfen oder ein geringes Einkommen zu sichern.
  • staatlich subventionierte Arbeitsstelle zur Verringerung der Arbeitslosigkeit

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Arbeitsbeschaffungsmaßnahme' trennt man wie folgt:

  • Ar|beits|be|schaf|fungs|maß|nah|me
(Definition ergänzt von Paulina am 14.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime