armutsgrenze

Definition, Bedeutung

  • Die Armutsgrenze bezeichnet ein Einkommen, unterhalb dessen der Erwerb aller lebensnotwendigen Ressourcen nicht mehr möglich ist, also Armut vorliegt.
  • Einkommenshöhe, unterhalb derer der Erwerb aller lebenswichtigen Ressourcen nicht möglich ist
  • untere Grenze des Einkommens, das zur Sicherung der konomischen Existenz notwendig ist; unter der armutsgrenze leben; unter die armutsgrenze rutschen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'armutsgrenze' trennt man wie folgt:

  • Ar|muts|gren|ze
(Definition ergänzt von Mio am 01.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.000 Gäste online.