assekuradeur

  • Definition, Bedeutung

    Dem ursprünglichen Sinn nach wurde der Begriff Assekuradeur für einen speziellen, selbständigen Mehrfachagenten verwendet, der schwerpunktmässig in der Transportversicherung tätig war. Er arbeitete ausschließlich an den Seeplätzen Hamburg und Bremen und war selbst der Risikoträger.

    Heute hat sich die Tätigkeit des Assekuradeurs erweitert, Schwerpunkt bilden die Sachversicherungen. Er ist mit weitreichenden Zeichnungsvollmachten für die vom ihm vertretenen Versicherungsunternehmen ausgestattet, die bei der Handelskammer hinterlegt sind und ihm erlauben, im Namen der jeweiligen Gesellschaft Prämien zu finden, Risiken in Deckung zu nehmen und Schäden zu regulieren.

    Mittels sog. Deckungskonzepte werden aus verschiedenen Versicherungstarifen unterschiedlicher Versicherer spezielle Risikoabsicherungen entwickelt. So sind z.B. im Bereich des Transportes mitunter 50 Versicherungsgesellschaften als Produktgeber über einen Assekuradeur an der Risikoabsicherung beteiligt.
    • Als Vorsicht wird die menschliche Fähigkeit bezeichnet, die Folgen einer Aktion oder einer Äußerung zu bedenken und entsprechend zu handeln.
    • aufmerksames, besonnenes Verhalten gegenüber einer
    • Hinweis auf eine Gefahr, meist als Ausrufesatz oder auf Schildern
    • pass auf!, passen Sie auf!; vorsicht, bissiger Hund!; vorsicht, Stufe!
    • unzuverlässig / unsicher / ungenau / unbewiesen sein; Vorsicht ist angebracht 
    • Verhalten, bei dem man versucht, durch Wachsamkeit und/ oder Zurückhaltung negative Folgen oder Schäden zu vermeiden

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'assekuradeur' trennt man wie folgt:

  • As|se|ku|ra|deur

(Definition ergänzt von Valentino am 03.11.2016)

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 850 Gäste online.