Assignate

Definition, Bedeutung

Die Assignaten (von franz. assignation = Anweisung) waren das während der Französischen Revolution verwendete Papiergeld.

Im Dezember 1789 beschloss die Nationalversammlung, die Kirchengüter zugunsten des Staates einzuziehen und damit die enorme Schuldenlast abzubezahlen und den anstehenden Haushalt zu bestreiten. Da man nicht hoffen konnte, innerhalb kurzer Zeit den Landbesitz zu verkaufen, zahlte man den Kreditgebern die Schuld in Form von Assignaten, die die Rolle von Staatsanleihen hatten und anfangs verzinst waren. Diese konnten gegen die zur Verfügung stehenden Landgüter eingetauscht werden, wurden aber vornehmlich in Umlauf gebracht und entwickelten sich dadurch zum allgemeinen Zahlungsmittel.

Dadurch, dass der Wert des Papiergelds vollständig durch den zum Verkauf stehenden Landbesitz gedeckt und verzinst war, hoffte man, dass es das Vertrauen der Bevölkerung gewinnen würde.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Assignate' trennt man wie folgt:

  • As|si|gna|te
(Definition ergänzt von Clarissa am 08.10.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.206 Gäste online.