Asteroid

Definition, Bedeutung

  • Als Asteroiden bezeichnet man kleine planetenähnliche Objekte, die sich auf keplerschen Umlaufbahnen um die Sonne bewegen.

    In der Terminologie der Astronomen wird ein Asteroid häufig synonym als Kleinplanet oder Planetoid (planetenähnliches Objekt) bezeichnet, da Asteroid sinngemäß eigentlich für "sternähnliches Objekt" steht (von griech. ἀστήρ, astēr "Stern" und der Endung -oeides "ähnlich"), was jedoch nichts mit den tatsächlichen physikalischen Eigenschaften dieser Himmelskörper zu tun hat. Asteroiden sind lediglich so klein, dass sie in den meisten Teleskopen - anders als die großen Planeten - wie Sterne nur punktförmig erscheinen und nicht als Scheibe, daher die Bezeichnung "sternähnlich".

    Bislang sind etwa 338.000 Asteroiden bekannt, wobei die tatsächliche Anzahl wohl in die Millionen gehen dürfte. Nur die wenigsten haben allerdings mehr als 100 km Durchmesser. Bis 2002 war Ceres der größte bekannte Planetoid. Diesen Rang musste sie inzwischen abgeben, am 24. August 2006 wurde Ceres per Definition aus der Klasse der Asteroiden herausgenommen und ist nun ein Zwergplanet. Im Kuipergürtel wurden Objekte wie (50000) Quaoar mit 1250 km Durchmesser, (90482) Orcus mit einem Durchmesser von 1600-1800 km und (136199) Eris mit 2500-3200 km Durchmesser gefunden. Jenseits des Kuipergürtels wurde Ende 2003 der etwa 1700 km große Asteroid (90377) Sedna entdeckt.

    Weitere große Asteroiden heissen Pallas, Juno,  Vesta, Astraea, Hebe, Iris, Hygeia und Eunomia.

  • Kleiner Planet mit einem Durchmesser von wenigen Kilometern; bekannt sind etwa 4000, die in einem Gürtel zwischen den Planeten Mars und Jupiter die Sonne umkreisen.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Asteroid' trennt man wie folgt:

  • As|te|ro|id
(Definition ergänzt von Claas am 30.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Begriffe mit Asteroid
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.205 Gäste online.