Atemnot

Definition, Bedeutung

Dyspnoe. Störung der Atmung. [Med.]

Beispielsätze mit dem Begriff 'Atemnot'

  • Ihnen schließen sich Eindrücke der Haut an, die auf gleiche Weise durch eine Reibe miterweckter Vorstellungen gedeutet werden; Druck der Nervenstämme erweckt die Phantasien von Fesseln, welche die Glieder umschlingen, von Grausamkeiten, deren Opfer man ist; Kältegefühle, die Haut überlaufend, spiegeln uns ein Schwimmen im Wasser vor, fieberhafte Hitze erregt Vorstellungen von Feuerqualen; Atemnot und Druck der Präcordien, in der liegenden Stellung des Schlafenden leicht herbeigeführt, bedingen die Träume der Erstickung durch den Alp.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Sie bekam ihn zuerst, nachdem sie sich auf einer Bergpartie überangestrengt, wahrscheinlich etwas reale Atemnot verspürt hatte.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud
(Definition ergänzt von Rocco am 04.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.022 Gäste online.