Atherothrombose

Definition, Bedeutung

  • Atherothrombose definiert das klinische Syndrom, bestehend aus atherosklerotischer Plaqueruptur, kombiniert mit inflammatorischen und prothrombotischen systemischen und lokalen Veränderungen in der Zirkulation, und stellt mit ihren akuten Manifestationen im koronaren, zerebralen und peripheren arteriellen Gefäßsystem die häufigste Todesursache in der westlichen Welt dar, mit immenser medizinischer, epidemiologischer und gesundheitspolitischer Bedeutung.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Atherothrombose' trennt man wie folgt:

  • Athe|ro|throm|bo|se
(Definition ergänzt von Clarissa am 01.11.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 931 Gäste online.