aufbieten

Definition, Bedeutung

  • etwas aufbieten zusammennehmen und einsetzen, sammeln und wirken lassen; er bot alle Kräfte, seinen ganzen Einfluss auf
  • jmdn. aufbieten öffentlich von der Kanzel oder durch Aushang im Standesamt als Brautpaar bekannt geben
  • jmdn. oder etwas aufbieten zum Einsatz bringen; Truppen, Polizeieinheiten aufbieten; Krankenwagen, Flugzeuge aufbieten

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'aufbieten' trennt man wie folgt:

  • auf|bie|ten
(Definition ergänzt von Jenna am 21.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 906 Gäste online.