aufdrängen

Definition, Bedeutung

  • jmdm. etwas aufdrängen jmdm. etwas gegen dessen Willen geben; Syn. aufntigen; er hat mir die Blumen, das Geld aufgedrngt; er drngt mir immer wieder seine Hilfe auf
  • jmdm. mit seiner Gesellschaft, seinem Rat usw. lstig fallen
  • jmdm. nachdrcklich, wider Willen in den Sinn kommen; der Gedanke drngte sich mir auf, er knnte etwas Dummes angestellt haben; es drngt sich mir immer wieder die Vorstellung auf, sie knnte krank zu Hause liegen
  • sich aufdrängen
  • transitiv: jemanden oder etwas über ein erwünschtes Maß hinaus zukommen lassen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'aufdrängen' trennt man wie folgt:

  • auf|drän|gen
(Definition ergänzt von Jessica am 28.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 815 Gäste online.