Auflage

Definition, Bedeutung

1. aufgelegte Schicht, Überzug (Metallauflage)

2. Stütze, Unterlage; eine Auflage für den Arm, für den Apparat beim Fotografieren suchen

3. [Abk.: Aufl.] Gesamtheit der auf einmal gedruckten Exemplare (eines Schriftwerks); ein Buch in einer Auflage von 5000 Exemplaren drucken. Bei Zeitungen und Zeitschriften wird hierbei unterschieden zwischen: Druckauflage (alle gedruckten Exemplare abzüglich der fehlerhaften)verbreitete Auflage (alle verkauften Exemplare und Beleg- und Freiexemplare)verkaufte Auflage (Einzelexemplare + Aboexemplare + sonstiger Verkauf - zurückgeschickte Exemplare)

4. geforderte Leistung, Verpflichtung; jmdm. zur Auflage machen, täglich etwas Bestimmtes zu tun

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Auflage' trennt man wie folgt:

  • Auf|la|ge

Beispielsätze mit dem Begriff 'Auflage'

  • Es mag üblich gewesen sein, bei Angelegenheiten von Wichtigkeit, die weder richterliche noch feldherrliche waren, also zum Beispiel, abgesehen von den an die Volksversammlung zu bringender Anträgen, auch bei der Auflage von Fronden und Steuern, bei der Einberufung der Bürger zum Wehrdienst und bei Verfügungen über das eroberte Gebiet, den Senat vorher zu fragen; aber wenn auch üblich, rechtlich notwendig war eine solche vorherige Befragung nicht.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
  • Ob und wie weit der König in der Verwaltung des öffentlichen Vermögens durch Herkommen beschränkt war, ist nicht mehr auszumachen; nur zeigt die spätere Entwicklung, daß die Bürgerschaft hierbei nie gefragt worden sein kann, wogegen es Sitte sein mochte, die Auflage des Tributum und die Verteilung des im Kriege gewonnenen Ackerlandes mit dem Senat zu beraten.Quelle: Analyse der Phobie eines fünfjährigen Knaben - Sigmund Freud
(Definition ergänzt von Jamal am 25.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 706 Gäste online.