Aufregung

Definition, Bedeutung

  • große Erregung, äußerste Unruhe; ich habe in letzter Zeit viel Aufregung viele Aufregungen gehabt

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Aufregung' trennt man wie folgt:

  • Auf|re|gung

Beispielsätze mit dem Begriff 'Aufregung'

  • Nicht immer hat die Verstimmung des Gemeingefühls diesen Charakter melancholischer Aufregung; ungewöhnliche Zustände der Heiterkeit zeigen sich ebenfalls, und ihren krankhaften Charakter kennt schon der Volksglaube, der sie als Vorbedeutung nahenden Unglückes ansieht; in andern Fällen tritt eine Apathie des Gemüts ein, die uns alle Lebhaftigkeit der Farben verblassen läßt, mit denen uns sonst die verschiedenen Werte der Verhältnisse in der Welt entgegentreten; Stimmungen des Indifferentismus überkommen uns, in denen überhaupt jeder Ernst, alle der Mühe würdigen Ziele in der Welt zu fehlen, alle ethischen Gesichtspunkte nur relative Geltung neben andern zu haben scheinen.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
(Definition ergänzt von Flora am 15.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 743 Gäste online.