aufreiben

Definition, Bedeutung

  • etwas, jmdn. oder sich aufreiben zu sehr beanspruchen, ermden, erschpfen; seine Krfte aufreiben; diese Ttigkeit reibt mich auf; sich im Dienst fr andere aufreiben; eine aufreibende Arbeit
  • etwas aufreiben durch Reiben verletzen, wund machen; vom Waschen aufgeriebene Hnde
  • jemanden erschöpfen; zermürben
  • jmdn. aufreiben vernichten, besiegen; die Truppen wurden vllig aufgerieben
  • Militär; verhüllend: jemanden zum Beispiel eine militärische Einheit vollständig besiegen
  • reflexiv: sich erschöpfen; seine KraftKräfte bis zur Erschöpfung aufbrauchen
  • reflexiv: sich wund reiben

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'aufreiben' trennt man wie folgt:

  • auf|rei|ben
(Definition ergänzt von Charlotta am 10.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Begriffe mit aufreiben
Wer ist online?

Derzeit sind 787 Gäste online.