aufzeigen

Definition, Bedeutung

I [mit Akk.] erklärend, beweisend darlegen, zeigen; a., wie sich etwas entwickelt hat; die Vorzüge, Nachteile einer Angelegenheit, Sache a.
II [o. Obj.] sich durch Handzeichen melden

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'aufzeigen' trennt man wie folgt:

  • auf|zei|gen

Beispielsätze mit dem Begriff 'aufzeigen'

  • Hier ist die konventionelle Bildersprache, wie zum Beispiel die deutschen Rechtssatzungen sie aufzeigen, bereits völlig verschollen.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
  • Die ursprüngliche Anlage hofften wir im Kindesalter aufzeigen zu können; unter den die Richtung des Sexualtriebes einschränkenden Mächten hoben wir Scham, Ekel, Mitleid und die sozialen Konstruktionen der Moral und Autorität hervor.Quelle: Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie - Sigmund Freud
  • Um eine Repräsentanz des Eros sind wir ja nicht verlegen, dagegen sehr zufrieden, daß wir für den schwer zu fassenden Todestrieb im Destruktionstrieb, dem der Haß den Weg zeigt, einen Vertreter aufzeigen können.Quelle: Das Ich und das Es - Sigmund Freud
(Definition ergänzt von Ann am 11.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 1.055 Gäste online.