ausbeuten

Definition, Bedeutung

  1. etwas ausbeuten
    1. zutage fördern und verwerten; Bodenschätze ausbeuten
    2. Nutzen aus etwas ziehen, etwas für die eigene Arbeit verwenden; vorhandene Literatur (für Forschungszwecke) ausbeuten
  2. jmdn. ausbeuten jmds. Arbeitskraft, Leistungsfähigkeit bis zum Letzten ausnutzen, jmdn. rücksichtslos für sich arbeiten lassen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'ausbeuten' trennt man wie folgt:

  • aus|beu|ten
(Definition ergänzt von Marieke am 26.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 989 Gäste online.