Ausbrechen

Definition, Bedeutung

  • abbrechen, entfernen; unfruchtbare Triebe ausbrechen
  • den üblichen Ablauf durch ein Ereignis unterbrechen, Krieg, Brand, Krankheit, Vulkan, usw.
  • eigentlich gegenständlich von Mauern, von Gittern u.s.w., sich befreien mit positiver Konnotation, fliehen
  • erbrechen; sie hat das Essen wieder ausgebrochen
  • Gegenstände ausbrechen im Sinne von entfernen, abbrechen
  • gewaltsam eine andere Richtung einschlagen, die Bahn verlassen; das Pferd ist ausgebrochen
  • herausbrechen, durch Brechen, Hacken, Stemmen herauslösen; Mauersteine ausbrechen
  • im Sinne von erbrechen
  • in etw. ausbrechen: eine bestimmte Stimmung annehmen
  • in etwas ausbrechen plötzlich und heftig eine Gefühlsäußerung von sich geben; in Zorn, in Schluchzen,
  • in Tränen ausbrechen; in Beschimpfungen ausbrechen
  • mit großer Kraft entstehen, sich Bahn brechen; ein Tumult, der Krieg, Feuer ist ausgebrochen
  • sich aus einer Bindung befreien; aus einer Ehe ausbrechen; aus einer Gemeinschaft ausbrechen
  • sich etwas ausbrechen durch Sturz zerstören; sich zwei Zähne ausbrechen
  • sich mit Gewalt befreien und fliehen; aus dem Gefängnis ausbrechen; der Löwe ist aus dem Käfig ausgebrochen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Ausbrechen' trennt man wie folgt:

  • aus|bre|chen
(Definition ergänzt von Marisa am 08.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Begriffe mit Ausbrechen
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 835 Gäste online.