Ausbruch

Definition, Bedeutung

  • Ausbruch bzw. Ausbrechen bezeichnet
  • gewaltsames Sichbefreien und Flucht; ausbruch von Gefangenen
  • heftiger Beginn; ausbruch des Krieges; ausbruch einer Krankheit
  • plötzliche, laute Gefühlsäußerung; ausbruch von Zorn; seine Ausbrüche sind gefürchtet
  • plötzlich einsetzende, heftige Tätigkeit; ausbruch eines Tumults, eines Vulkans
  • Wein aus überreifen, am Stock eingetrockneten, einzeln gepflückten (ausgebrochenen) Beeren

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Ausbruch' trennt man wie folgt:

  • Aus|bruch

Beispielsätze mit dem Begriff 'Ausbruch'

  • Die enorme Verkürzung des Intervalls zwischen dem Ausbruch der Neurose und der Zeit der in Rede stehenden Kindheitserlebnisse läßt, wie zu erwarten stand, das regressive Stück der Verursachung aufs äußerste einschrumpfen und bringt den progredienten Anteil derselben, den Einfluß früherer Eindrücke, unverdeckt zum Vorschein.Quelle: Analyse der Phobie eines fünfjährigen Knaben - Sigmund Freud
  • Dem Gelegenheitsanlasse für den Ausbruch der Krankheit zu viel Einfluß zuzuschreiben, verbieten die zeitlichen Verhältnisse, denn Andeutungen von Ängstlichkeit waren bei Hans lange vorher, ehe er das Stellwagenpferd auf der Straße umfallen sah, zu beobachten.Quelle: Joseph Roth - Das Spinnennetz
  • In diesem Stadium der Analyse findet er das an sich nicht bedeutsame Erlebnis wieder, welches dem Ausbruche der Krankheit unmittelbar vorausgegangen ist, und das wohl als die Veranlassung für diesen Ausbruch angesehen werden darf.Quelle: Das falsche Gewicht - Joseph Roth
(Definition ergänzt von Calvin am 30.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 1.087 Gäste online.