Auseinandersetzung

Definition, Bedeutung

  1. gründliches Sichbeschäftigen (mit etwas); Auseinandersetzung mit religiösen Fragen
  2. energisches Gespräch, Streit; eine Auseinandersetzung mit jmdm. haben; Auseinandersetzung en vermeiden

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Auseinandersetzung' trennt man wie folgt:

  • Aus|ei|nan|der|set|zung

Beispielsätze mit dem Begriff 'Auseinandersetzung'

  • Woher diese beständige Harmonie? Wie entsteht die Beseelung im Laufe der Generation, oder waren die Seelen schon vorher und werden sie fortdauern, nachdem der Bau des Leibes zerfallen ist? Allen diesen Fragen möchte man sich vielleicht am liebsten ganz entziehen; dennoch kehren sie im natürlichen Gange unserer Gedanken unvermeidlich wieder und müssen, wo wir Klarheit unserer Ansichten verlangen, mit jener geduldigen Auseinandersetzung beantwortet werden, welche frühere Zeiten mehr als die Gegenwart so natürlicher Wißbegier zu widmen pflegten.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Ich weiß wohl, diese ganze Auseinandersetzung wird von vielen Toren als Torheit angesehen werden; aber ich werde dann nicht mehr auf der Welt sein, um ihnen antworten zu müssen.Quelle: Giacomo Casanova -
  • Folglich beruht die ganze hier zu gebende Auseinandersetzung gewissermaßen auf einer Akommodation, sofern sie nämlich auf dem gewöhnlichen, empirischen Standpunkte bleibt und dessen Irrtum festhält.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
  • Die Kleine war wieder einmal Zeugin einer erregten Auseinandersetzung zwischen den Eltern gewesen und hatte Dora, die darauf zu Besuch kam, ins Ohr geflüstert: »Du kannst dir nicht denken, wie ich diese Person (auf die Mutter deutend) hasse! Und wenn sie einmal stirbt, heirate ich den Papa.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud
(Definition ergänzt von Pauline am 02.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 1.083 Gäste online.