ausgleichsmandat

Definition, Bedeutung

  • Ausgleichsmandate dienen dazu, die bei bestimmten Wahlsystemen zustandekommenden Überhangmandate so auszugleichen, dass andere Parteien, die keine Überhangmandate bekommen haben, nicht benachteiligt werden.
(Definition ergänzt von Juan am 10.11.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.139 Gäste online.