Ausgleichssprache

Definition, Bedeutung

  • Ausgleichssprache oder je nach Zusammenhang auch Ausgleichsmundart oder Ausgleichsdialekt bezeichnet man in der Sprachwissenschaft eine Sprache oder -Varietät, die zwischen anderen Sprachen vermittelt, mit denen sie gewisse Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen aufweist.
  • Linguistik: eine Sprache, die aus der Mischung verschiedener Sprachen/Dialekte hervorging
(Definition ergänzt von Finia am 20.09.2016)