aushagern

  • Definition, Bedeutung

    Beim Aushagern werden dem Boden Nährstoffe entzogen, dadurch dass man mehrmals im Jahr mäht und das Mähgut auch abfährt. Es wird aber nicht als Ausgleich gedüngt. So wird der Boden nährstoffärmer. Dadurch bekommen auch die Gras- und Kräutersorten, die nur auf mageren Böden wachsen, eine Chance. Und die sind halt meist besser verträglich als die Hochleistungsgräser, die man auf nahrhaften Böden findet.
    • stehendes Fußes; sofort; ohne Verzögerung 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'aushagern' trennt man wie folgt:

  • aus|ha|gern

(Definition ergänzt von Janin am 16.09.2016)

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.164 Gäste online.