ausheben

Definition, Bedeutung

1. etwas ausheben
a. siehe aushängen
b. durch Graben in Schollen, in großen Stücken herausheben; Erdreich ausheben
c. durch Herausheben von Erdreich herstellen; einen Graben, eine Grube, ein Grab ausheben
d. mit den Wurzeln ausgraben und herausheben; Bäume ausheben und umpflanzen
e. ein Nest ausheben (böswillig) die Eier aus dem Nest nehmen; ein Diebesnest ausheben finden und ausräumen

2. jmdn. ausheben
a. [Ringen] hochheben und zu Fall bringen
b. zum Wehrdienst einziehen; Rekruten ausheben
c. eine Verbrecherbande ausheben sie in ihrem Versteck finden und verhaften

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'ausheben' trennt man wie folgt:

  • aus|he|ben

Beispielsätze mit dem Begriff 'ausheben'

  • Noch im Laufe des Feldzuges müßte man 40 000 Mann in Sachsen ausheben, Truppen von Reichsfürsten gegen Subsidien in Dienst nehmen und seine eigenen Kräfte verstärken.Quelle: Aus den Politischen Testamenten - Friedrich II. von Preußen
(Definition ergänzt von Andre am 05.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Begriffe mit ausheben
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 743 Gäste online.