Auskochen

Definition, Bedeutung

1. (Suppenfleisch, Knochen o. Ä.) längere Zeit kochen lassen, um eine Brühe daraus zu gewinnen

2. (landschaftlich) (Fett o. Ä.) auslassen
3 a. (selten) (Wäsche) durch Kochenlassen säubern
b. in kochendem Wasser steril, keimfrei machen

4. (salopp abwertend) [Übles] ersinnen, planen; sich ausdenken

5. (salopp) durchdenken, entscheiden

6. (Sprengtechnik) (von einer Sprengladung) ohne Detonation abbrennen

7. (selten) aus einem Gefäß herauskochen; überkochen

8. (österreichisch) für jemanden kochen und ihn voll verpflegen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Auskochen' trennt man wie folgt:

  • aus|ko|chen
(Definition ergänzt von Claas am 07.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 1.006 Gäste online.