Auslegungstemperatur

Definition, Bedeutung

  • Die Auslegungstemperatur ist die maximale (notwendige) Temperatur des Heizungswassers, die bei der tiefsten Wintertemperatur (auch „minimale Außentemperatur“ genannt) gerade ausreicht, um das Gebäude durch die Heizungsanlage mit der erforderlichen Wärmemenge zu versorgen.
(Definition ergänzt von Aurora am 24.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 843 Gäste online.