ausnehmen

Definition, Bedeutung

  • Als Ausnehmen oder Ausweiden bezeichnet man ein Vorbereitungsverfahren in der Lebensmittelherstellung.
  • aushorchen, ausfragen, jmdm. Informationen entlocken
  • ausschließen; wenn ihr die Wanderung machen wollt, nehmt mich bitte aus; wir können ihn nicht ausnehmen; alle, ausgenommen die Kranken alle außer den Kranken
  • außer Betracht lassen, nicht mitrechnen; es kostet insgesamt so viel, wenn wir das Mittagessen davon ausnehmen
  • eine Person oder einen Gegenstand abweichend von einer Regel behandeln
  • Eingeweide eines tötengetöteten Tieres entfernen
  • etwas ausnehmen
  • Geflügel ausnehmen die Eingeweide herausnehmen; Vogelnester ausnehmen die Eier herausnehmen
  • jemanden finanziell übervorteilen
  • jmdm. viel Geld abnehmen
  • jmdn. ausnehmen
  • Redenswendung "jemanden ausnehmen (wie eine Weihnachtsgans) ": sich (durch Betrug) an jemandem bereichern; jemanden berauben / ausbeuten 
  • sich ausnehmen einen Eindruck machen, wirken; der bunte Sonnenschirm nimmt sich auf der Terrasse gut aus; ein solches Wort nimmt sich in diesem Zusammenhang wirklich sehr merkwürdig aus

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'ausnehmen' trennt man wie folgt:

  • aus|neh|men
(Definition ergänzt von Martin am 18.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Begriffe mit ausnehmen
Wer ist online?

Derzeit sind 777 Gäste online.