ausschleichen

Definition, Bedeutung

  • ein Medikament allmhlich, bei kleiner werdender Dosierung absetzen; Ggs. einschleichen
  • Unter dem Begriff Ausschleichen wird in der Medizin der Prozess verstanden, in dem am Ende einer Therapiephase die Dosis eines Medikaments oder die Anzahl therapeutischer Maßnahmen geplant schrittweise und über einen längeren Zeitraum reduziert wird, sodass schließlich darauf verzichtet werden kann.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'ausschleichen' trennt man wie folgt:

  • aus|schlei|chen
(Definition ergänzt von Fanny am 24.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Begriffe mit ausschleichen
Wer ist online?

Derzeit sind 1.199 Gäste online.