Aussonderung

Definition, Bedeutung

  • Von einer Aussonderung spricht man im Schuldrecht, wenn der Schuldner ein Exemplar einer geschuldeten Gattungsschuld von den anderen Exemplaren trennt und damit eine Konkretisierung herbeiführt.
  • das Aussondern; das Ausgesondertwerden

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Aussonderung' trennt man wie folgt:

  • Aus|son|de|rung
(Definition ergänzt von Vinzenz am 15.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 769 Gäste online.