austragen

Definition, Bedeutung

  • durchführen; einen Wettkampf austragen
  • eine Auseinandersetzung zur Entscheidung führen
  • ein Kind austragen bis zur vollen Entwicklung des Kindes im Mutterleib tragen; sie will das Kind austragen sie will keinen Schwangerschaftsabbruch; sie hat das Kind nicht austragen können
  • ein Kind bis zur Geburt im Mutterleib tragen
  • etwas verschiedenen Empfängern zubringen
  • ins Haus tragen, bringen; Briefe, Zeitungen, Wäsche, Semmeln austragen
  • jemanden oder etwas aus einer Liste streichen
  • löschen, ungültig machen; Ggs. eintragen; einen Vermerk, eine Buchung austragen
  • Redenswendung "etwas auf dem Rücken anderer austragen ": einen Konflikt auf Kosten anderer austragen; etwas tun, worunter andere leiden müssen; etwas zum Nachteil anderer tun; mehr Arbeit für andere verursachen 
  • zum Ausbruch kommen lassen und beenden; einen Streit austragen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'austragen' trennt man wie folgt:

  • aus|tra|gen
(Definition ergänzt von William am 06.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Begriffe mit austragen
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.050 Gäste online.