austreiben

Definition, Bedeutung

  • (unbeabsichtigt) Übles durch noch Übleres ersetzen; durch den Versuch, eine ungünstige Situation zu beheben, eine neue ungünstige Situation hervorrufen; starke Nebenwirkungen haben; etwas Schlimmes einsetzen, um etwas Schlimmes zu beheben 
  • aus dem Körper pressen; die Leibesfrucht austreiben
  • durch Beschwörung hervorlocken und vertreiben, verbannen; Geister austreiben
  • hinaustreiben, auf die Weide treiben; Vieh austreiben
  • jmdm. etwas austreiben jmdn. energisch von etwas abbringen; einem Kind eine Unart austreiben; jmdm. sein dumme Gedanken austreiben
  • siehe ausbringen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'austreiben' trennt man wie folgt:

  • aus|trei|ben
(Definition ergänzt von Alexander am 12.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 802 Gäste online.