Authentifikation

Definition, Bedeutung

Authentifizierung (v. griech. authentikos für "Urheber", "Anführer") ist der Vorgang der Überprüfung (Verifikation) der behaupteten Identität eines Gegenübers, beispielsweise einer Person oder eines Computersystems.

Authentisierung hingegen ist der Vorgang des Nachweises der eigenen Identität. Im Englischen wird zwischen den beiden Begriffen nicht unterschieden: Das Wort authentication steht für beide Vorgänge. Dementsprechend werden die beiden Ausdrücke im Deutschen oft (ungenau) synonym verwendet.

Weiterhin ist die Authentifizierung von Dokumenten oder Daten die Feststellung, dass diese authentisch sind - im Sinne von unverändert, oder auch nicht kopiert.

In Computer-Netzwerken wie dem Internet wird Authentifizierung eingesetzt, um die Authentizität von Informationen sicherzustellen.

Der Vorgang im Kontext

Bei einer Authentifizierung zwischen zwei Subjekten authentisiert sich das eine, während das andere das Erstere authentifiziert.

Die Authentifizierung ist eine Verifizierung der Behauptung der Identität, welche das Gegenüber bei seiner Authentisierung angegeben hat. Oft wird die Authentifizierung eines Gegenübers dabei als Identifizierung dessen verwendet und ist auch im Sinne einer Identitätsfeststellung denkbar.

Im Beispiel eines Computerprogrammes, welches Zugang zu einem gesicherten Bereich gewähren kann, behauptet der Benutzer zuerst seine Identität, indem er einen Benutzernamen eingibt. Zusätzlich authentisiert er sich, indem er sein Passwort angibt. Das Programm kann den Benutzer anhand dieser Angaben identifizieren und authentifiziert daraufhin dessen Identität: Das Passwort, welches nur der korrekte Benutzer eingegeben haben kann, beweist, dass es tatsächlich der Benutzer ist, der er behauptet zu sein. Damit steht für das Programm die Identität des Kommunikationspartners fest. Ob dem identifizierten Benutzer der Zugang gewährt werden darf, entscheidet das Programm im Rahmen der Autorisierung. Ist auch dies erfolgreich, gewährt das Programm dem Benutzer Zugang zum gesicherten Bereich.

Authentifizierung im Gegensatz zur Identifizierung

In der Realität wird oft in Kauf genommen, dass eine Authentisierung für eine "behauptete Identität" von mehreren Benutzern durchgeführt werden kann. Dies geschieht z.B. durch die Weitergabe eines Passworts oder der EC-Karte mit PIN an den Lebensgefährten. Der authentifizierenden Stelle reicht es häufig, wenn diese Weitergabe in den Verantwortungsbereich des ursprünglichen Identitätsgeber fällt und dieser somit für Missbrauch haftet.

Daher kann nur eine sehr starke Authentifizierung als Identitätsfeststellung dienen. In der Regel liefert eine Identifizierung (typisches Beispiel: polizeiliche Personen-Identifizierung) meist eine wesentlich belastbarere Aussage zur Identität eines Gegenübers als eine Authentifizierung.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Authentifikation' trennt man wie folgt:

  • Au|then|ti|fi|ka|ti|on
(Definition ergänzt von Martin am 25.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 719 Gäste online.