Autodafé

Definition, Bedeutung

  • (öffentliche) Bücherverbrennung
  • :
  • Autodafé (aus , „Glaubensgericht“, von , „Glaubensakt“) bezeichnet die Vollstreckung eines Urteils der Inquisition oder eines Glaubensgerichts, beispielsweise die Verbrennung eines Häretikers oder Verbrennung häretischer Bücher.
  • Ketzergericht und -verbrennung der Inquisition
  • Ketzerverbrennung, ffentliches Verbrennen verbotener Bcher
(Definition ergänzt von Jaden am 13.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 960 Gäste online.