banknotenmonopol

Definition, Bedeutung

  • Als Banknotenmonopol bezeichnet man das Recht der Zentralbank, die umlaufende Geldmenge durch die Emission von Banknoten zu erhöhen.
(Definition ergänzt von Hagen am 18.11.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 873 Gäste online.