baptisterium

Definition, Bedeutung

  • (griechisch, Lateinisch: Taufgebäude), kirchliches Bauwerk, das dem Vollzug des christlichen Taufritus dient. Es gehört zur Bischofskirche und liegt häufig neben oder bei ihr. Bereits die frühesten Beispiele aus dem 4. Jahrhundert nach Christus zeigen den bis zum 15. Jahrhundert verbindlichen Typus. Zentralbau über rundem, rechtwinkligen, kreuzähnlichen, meist jedoch achteckigen Grundriss mit Taufbecken, in dem durch Untertauchen getauft wurde.Baptisterium bezeichnete früher ein römisches Bad und steht heute für eine christliche Taufkapelle. Oft ist ein Baptisterium durch seine markante Bauweise zu erkennen.
  • Badebassin, Schwimmbecken
  • Baptisterium bezeichnet im heutigen Sprachgebrauch eine christliche Taufkapelle.
  • kirchenlateinisch: Taufkapelle, Baptisterium
  • Schwimmbecken im altrömischen Bad
  • Taufbecken
  • Taufkapelle

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'baptisterium' trennt man wie folgt:

  • Bap|tis|te|ri|um
(Definition ergänzt von Enie am 23.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.065 Gäste online.