Bartpilzflechte

Definition, Bedeutung

Bartpilzflechte, Trichophyta barbae. Entzündung der Haarwurzeln im Bartbereich. [Med.]. die „tiefe Bartflechte“ in drei Formen: 1) chron.: ohne nennenswerte Entzündungserscheinungen; 2) subakut (chron.-infiltrierend): aus 1) hervorgehend oder aber neben dieser bestehend; follikuläre, furunkulöse, krustig-borkige, oft gruppierte, druckschmerzhafte Herde mit über der Follikelöffnung abbrechenden Haaren, evtl. auf benachbarte Haut übergreifend; 3) akut: durch Trichophyton mentagrophytes (var. granulosum) u. verrucosum, v.a. bei Tierärzten, -pflegern, Schlachthofarbeitern (Infektion von Tier zu Mensch oder durch verseuchte Gegenstände oder Erde), einschl. des Kerion Celsi (meist bei Kindern); multiple scheiben- oder ringförmige Herde, ödematöse Schwellung, eitr. Follikulitis, schmutzig braune Borken; Spontanheilungstendenz.
(Definition ergänzt von Romeo am 10.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 753 Gäste online.