bauernfängerei

Definition, Bedeutung

  • Bauernfängerei bezeichnet eine Art von Täuschung bis hin zum Betrug, bei der davon ausgegangen wird, dass ein Vertragspartner die Modalitäten entweder nicht versteht oder relevante Passagen (Kleingedrucktes) überliest.
  • eine Art des Betruges, bei der die Unkenntnis oder das Unvermögen des Opfers ausgenutzt wird
  • plumper Betrug

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bauernfängerei' trennt man wie folgt:

  • Bau|ern|fän|ge|rei
(Definition ergänzt von Jon am 01.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 1.128 Gäste online.