Bauernopfer

Definition, Bedeutung

  • Aufopferung einer nebensächlichen Figur / Sache, um ein größeres Opfer zu verhindern; Entlassung einer niederrangigen Person, um Führungspersonen zu schützen 
  • Schach: die freiwillige Hergabe eines Bauern in der Erwartung, dadurch einen andersartigen (eventuell größeren) Vorteil zu erreichen (Kompensation erlangen)
  • Unter Bauernopfer versteht man im Schachspiel die freiwillige Preisgabe eines Bauern mit dem Ziel, ein anderweitiges Äquivalent bzw.
  • übertragen: Person, die eine Schuld auf sich nehmen muss, damit eine höherstehende Person als unbescholten angesehen wird

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bauernopfer' trennt man wie folgt:

  • Bau|ern|op|fer
(Definition ergänzt von Thea am 27.09.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.100 Gäste online.