baumschule

Definition, Bedeutung

  • Als Baumschule bezeichnet man erwerbsmäßig bewirtschaftete Anbauflächen für Bäume, Sträucher, Rosen (Ziergehölze), Obstgehölze und Forstpflanzen.
  • Anzuchtstätte für Obst-, Forst- und Ziergehölze
  • Erwerbsmäßig geführter Gartenbaubetrieb zur Züchtung und Veredelung von Sträuchern und Bäumen, welche bis zu einer gewissen Größe gezogen und anschließend weiterverkauft werden
  • Gartenbaubetrieb, der sich auf die Anzucht von BaumBäumen und StrauchSträuchern spezialisiert hat

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'baumschule' trennt man wie folgt:

  • Baum|schu|le
(Definition ergänzt von Liam am 07.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 712 Gäste online.