BCS-Theorie

Definition, Bedeutung

  • Die BCS-Theorie ist eine Vielteilchentheorie zur Erklärung der Supraleitung in Metallen. Die BCS-Theorie wurde 1957 von John Bardeen, Leon Neil Cooper und John Robert Schrieffer entwickelt.
  • in der Praxis nicht bewiesen 
(Definition ergänzt von Samia am 06.01.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 885 Gäste online.