beflissen

  • Definition, Bedeutung

    eifrig bemüht (dienstbeflissen); er ist sehr beflissen, alles recht zu machen
  • sich mit einer Sache eingehend beschäftigt habend

Beispielsätze mit dem Begriff 'beflissen'

  • In geistiger Hinsicht war Theodosius ungemein scharfen Blicks, den Wissenschaften, wie der Epitomator sagt, nach dem höchsten Maßstabe gemessen, von mäßiger Bildung, vorzugsweise des Studiums der römischen Geschichte eifrig beflissen, wobei er nie aufhörte, die freiheitsmörderischen Untaten republikanischer Gewalthaber wie spätere Herrschsucht, vor allem aber Treulosigkeit und Undankbarkeit zu verdammen.Quelle: Geschichte der Völkerwanderung - Felix Dahn
  • Hicks, der ein dünner, hochgewachsener junger Mann mit einem Milchsuppengesicht und Brille war und ein schwarzes Band statt eines Halstuchs um den Hals trug – ein äußerst interessanter Jüngling, poetisch, der Arzneikunde beflissen und »höchst talentvoll«.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz

(Definition ergänzt von Melvin am 19.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.017 Gäste online.