Begebenheiten

Definition, Bedeutung

siehe Begebenheit

Beispielsätze mit dem Begriff 'Begebenheiten'

  • Entstanden aus der meist sehr unvollständigen Beobachtung einer im Vergleich zu den täglich wiederkehrenden Ereignissen unendlich kleinen Minderzahl ungewöhnlicher Begebenheiten, haben diese Ansichten von einer unmittelbaren Sympathie der Wesen untereinander nicht nur so tief in einzelnen Gemütern Wurzel geschlagen, sondern sie haben selbst so vielfältig Ansätze zu wissenschaftlicher Gestaltung gemacht, dass wir unsere Stellung ihnen gegenüber wenigstens mit einigen Worten andeuten müssen.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Gehen daher psychische Ereignisse aus physischen hervor, so entspringen sie doch nicht aus diesen selbst, sondern aus den innerlichen Veränderungen des Realen, deren Schattenphase jene physischen Vorgänge sind; ändern umgekehrt psychische Einflüsse den Lauf der physischen Begebenheiten ab, so wirkten sie doch nicht unmittelbar auf die physischen Kräfte und Zustände, sondern auf die Zustände des Realen, deren erscheinender Ausfluß jene sind.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
(Definition ergänzt von Ivo am 06.09.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 893 Gäste online.