Begegnung

Definition, Bedeutung

  • das Begegnen, Treffen, Zusammentreffen; der Kongress war eine Stätte internationalerbegegnungen
  • Wettkampf; die B. zweier Mannschaften

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Begegnung' trennt man wie folgt:

  • Be|geg|nung

Beispielsätze mit dem Begriff 'Begegnung'

  • Mit mehr Recht kann urgiert werden, daß, wie schon ein angeknurrter Hund wieder knurrt, ein geschmeichelter wieder schmeichelt, es auch in der Natur des Menschen liege, jede feindliche Begegnung feindlich zu erwidern und durch Zeichen der Geringschätzung, oder des Hasses, erbittert und gereizt zu werden; daher schon Cicero sagt; Jede Beschimpfung trägt einen Stachel in sich, den gerade kluge und tüchtige Männer am schwersten ertragen können; wie dann auch nirgends auf der Welt (einige fromme Sekten beiseite gesetzt) Schimpfreden, oder gar Schläge, gelassen hingenommen werden.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
  • Nicht lange nach meiner letzten Begegnung mit Aherne war es, als ich spät nachts, in meine Bücher vertieft, ein leises Klopfen an meiner Haustür vernahm.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
  • Ich kann sehr gut begreifen, wie Crabb Robinson in seinem Tagebuch, nach einer Begegnung mit Blake, von diesem sagen konnte, er wisse nicht, ob er ihn einen Künstler, einen Genius, einen Mystiker oder einen Irrsinnigen nennen solle.Quelle: Analyse der Phobie eines fünfjährigen Knaben - Sigmund Freud
  • Dies Märchen gibt nur Anlaß zu zwei Illustrationen, zur Begegnung des Rotkäppchens mit dem Wolf im Walde und zur Szene, wo der Wolf mit der Haube der Großmutter im Bette liegt.Quelle: Beichte eines Mörders - Joseph Roth
(Definition ergänzt von Ismail am 03.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Begriffe mit Begegnung
Wer ist online?

Derzeit sind 858 Gäste online.