Begriff

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

Ein Begriff (mittelhochdeutsch begrif oder begrifunge) ist ein gedankliches Phänomen, nämlich eine Vorstellung von einer Klasse gleichartiger Erscheinungen (auch Gegenstände und abstrakte Vorstellungen). Ein Begriff ist durch seine Definition gekennzeichnet, die seine Eigenschaften beschreibt und ihn von anderen Begriffen abgrenzt, und wird durch ein Wort oder ein Symbol bezeichnet.

Ein Allgemeinbegriff steht im Gegensatz zum Individualbegriff und damit im doppelten Gegensatz zum Namen. Ein Individualbegriff ist ein einzelnes Lebenwesen, ein einzelner Gegenstand, ein einzelner Ort. Das Wort "Burg" beispielsweise bezeichnet einerseits einen Allgemeinbegriff, nämlich einen befestigten Wohnplatz oder Zufluchtsort (Ritterburg, Fliehburg, Biberburg), als Ortsname bezeichnet es dagegen einzelne Orte, also Individualbegriffe (Burg bei Magdeburg, Burg im Spreewald). Namen bezeichnen auf der Sprachebene also Individuen.

Ein Begriff kann mehrere Benennungen tragen, sowohl durch Wörter in verschiedenen Sprachen als auch in einer Sprache (Synonyme) und kann auch durch ein graphisches Symbol bezeichnet werden. Tragen verschiedene Begriffe oder Einzelobjekte gleichlautende Benennungen, so spricht man von Homonymie.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Begriff' trennt man wie folgt:

  • Be|griff

Beispielsätze mit dem Begriff 'Begriff'

  • So lange die Jurisprudenz selbst den Begriff der Zurechnung nur aus dem intensiven, aber doch immer seiner Begründung unkundigen menschlichen Gefühle entlehnt, ohne seinen Inhalt durch eine scharfe Formel exakt zu begrenzen, so lange kann sie sich auch begnügen, aus der psychologischen Schilderung eines Seelenzustandes Motive zu menschlicher Temperierung ihrer Urteile zu entlehnen, ohne auf der an sich kontroversen Frage zu bestehen, ob die Freiheit des Willens eine absolute Hemmung erfahren habe, deren spezifischen Charakter sie doch selbst nicht anzugeben versteht.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
(Definition ergänzt von Oliver am 28.02.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 760 Gäste online.