Begutachtungsrichtlinien

Definition, Bedeutung

  • In den Begutachtungs-Richtlinien vom 8. Juni 2009 (BRi - Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit nach dem XI. Buch des Sozialgesetzbuches) wird näher geregelt, wie die im Gesetz genannten Merkmale der Pflegebedürftigkeit und die Pflegestufen abzugrenzen sind und wie das Verfahren zu gestalten ist, nach dem die Pflegebedürftigkeit festgestellt wird. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass die Begutachtung durch die Medizinischen Dienste bundesweit nach einheitlichen Kriterien und in hoher Qualität erfolgt. Die Richtlinien sind für die Pflegekassen und für die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung verbindlich.
(Definition ergänzt von Linus am 07.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.162 Gäste online.