Beherrschungsvertrag

Definition, Bedeutung

Ein Vertrag, durch die eine AG die Leitung ihrer Unternehmung einer anderen Unternehmung unterstellt oder sich verpflichtet, ihren ganzen Gewinn an eine andere Unternehmung abzuführen (Gewinnabführungsvertrag).
(Definition ergänzt von Darius am 24.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 752 Gäste online.