Beischlaf

  • Definition, Bedeutung

    Koitus ; den B. ausüben
    • dabei sein; anwesend sein; mitmachen; sich beteiligen 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Beischlaf' trennt man wie folgt:

  • Bei|schlaf

Beispielsätze mit dem Begriff 'Beischlaf'

  • Zu diesem Ende nun ist die Ehrenmaxime des ganzen weiblichen Geschlechts, daß dem männlichen jeder uneheliche Beischlaf durchaus versagt bleibe; damit jeder einzelne zur Ehe, als welche eine Art von Kapitulation ist, gezwungen und dadurch das ganze weibliche Geschlecht versorgt werde.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen

(Definition ergänzt von Angela am 20.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 740 Gäste online.