Beistand

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

1. [nur Sg.] Hilfe, Unterstützung; Beistand brauchen; jmdm. Beistand leisten

2. Als Beistand bezeichnet man Personen, die an einem Prozess zur Unterstützung von Beteiligten teilnehmen. Die Voraussetzungen regeln die einzelnen Verfahrensordnungen. Eine besondere Bedeutung hat der Beistand im Strafprozess. Dort ist der Ehegatte oder der gesetzliche Vertreter des Angeklagten als Beistand zuzulassen (§ 149 StPO). Einem Nebenkläger oder einem Zeugen kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Rechtsanwalt als Beistand beigeordnet werden (§§ 397a, 68b StPO). Jugendlichen kann im Strafverfahren ein Beistand bestellt werden, wenn kein Fall der Pflichtverteidigung gegeben ist.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Beistand' trennt man wie folgt:

  • Bei|stand

Beispielsätze mit dem Begriff 'Beistand'

  • Hätte die Jurisprudenz die Bedingungen, welche sie zur Begründung der Zurechnungsfähigkeit erfüllt verlangt, in einen scharfen allgemeinen Begriff formuliert, so wäre das Geschäft der forensischen Medizin, deren Beistand sie fordert, sehr einfach, obgleich noch immer sehr schwierig; es würde darin bestehen, zu beurteilen, ob in dem einzelnen konkreten Falle die vorhandenen Indizien die Erfüllung jener ein für alle Mal festgestellten Bedingungen verbürgen.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Jennings Rodolph von White Conduit, mit denen der Maler- und Tapezierergehilfe glücklich genug gewesen war, genau bekannt zu werden, indem er beim Dekorieren des dortigen Konzertsaales Beistand geleistet hatte.Quelle: Aus den Politischen Testamenten - Friedrich II. von Preußen
(Definition ergänzt von Florentine am 04.04.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 1.083 Gäste online.