Bekanntgabefiktion

Definition, Bedeutung

Mit Bekanntgabefiktion wird die Regelung in § 41 Abs. 2 VwVfG bezeichnet, gemäß der ein Verwaltungsakt (VA) zugunsten des Empfängers am Dritten Tag nach der Aufgabe zur Post als zugestellt gilt. Die Fiktion gilt nicht, wenn der VA später zugestellt wurde. Dass dies nicht der Fall ist, muss die Behörde im Zweifelsfall beweisen.
(Definition ergänzt von Josy am 14.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 775 Gäste online.