Belegschaftsaktien

Definition, Bedeutung

Dabei handelt es sich um Aktien, die von einer Aktiengesellschaft zu Vorzugskonditionen an die eigenen Mitarbeiter herausgegeben werden. In der Regel unterliegen diese Aktien einer Sperrfrist, innerhalb derer die Aktien nicht verkauft werden dürfen.
(Definition ergänzt von Stanley am 01.11.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 745 Gäste online.