bereuen

Definition, Bedeutung

etwas bereuen, Reue über etwas empfinden

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bereuen' trennt man wie folgt:

  • be|reu|en

Beispielsätze mit dem Begriff 'bereuen'

  • Wovon falsche Scham den Privaten zurückgehalten haben würde, davor schämte sich der Kaiser nicht – öffentliche Kirchenbuße zu tun, wie er denn auch später seinen Fehltritt zu bereuen nie aufhörte.Quelle: Geschichte der Völkerwanderung - Felix Dahn
  • Denn indem ich ihn auslöschte, tötete ich auch die Ursache meiner Verderbnis, und ich hatte dann die Freiheit, ein guter Mensch zu werden, zu büßen, zu bereuen, meinetwegen ein anständiger Golubtschik.Quelle: Beichte eines Mörders - Joseph Roth
  • ›Du wirst es bereuen!‹ sagte Lakatos.Quelle: Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika
(Definition ergänzt von Alessio am 30.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 870 Gäste online.