Bergamotte

  • Definition, Bedeutung

    Die Bergamotte ist eine Zitrusfrucht, die botanisch als Citrus bergamia klassifiziert wird. Ihre Herkunft ist unsicher, es wird vermutet, dass sie entweder eine Kreuzung aus Zitrone (oder Limette) und Pomeranze ist oder aus einer natürlichen Kreuzung anderer Elternteile hervorgegangen ist. Der Name der Frucht wird in vielen italienischen Dialekten in "Baca mortu" umgewandelt, wobei das Verb "bacare" für beruhigen und "mortu" für den Toten steht. Die genaue Herkunft des Wortes ist unbekannt, es gibt jedoch Verbindungen zu antiken Sprachen des Mittelmeerraumes.
    Beschreibung

    Die Pflanze wird etwa 4 m groß, hat unregelmäßige Äste und ihre Blätter sind dunkelgrün, länglich und glatt. Zumeist ist der Blattstiel auffallend geflügelt.

    Sie blüht im Frühjahr, ihre Früchte werden aber erst spät von November bis März geerntet. Die Frucht ist rund, hat ein Gewicht von 100 bis 200 Gramm und ist bei der Ernte zitronengelb. Die Früchte haben einen Durchmesser von 5 bis 7 cm und haben ein grünliches Fruchtfleisch. Einige Selektionen erbringen aber auch schwerere Früchte.

  • Citrus aurantium, Heilpflanze [Med.]. Als Bergamotte (botanisch korrekt Citrus × limon, Syn. Citrus bergamia) bezeichnet man eine Gruppe von Sorten aus der Gattung der Zitruspflanzen (Citrus), die als Hybride aus Zitronatzitrone (Citrus medica) und Bitterorange (Citrus × aurantium) entstanden sind. Die Frucht wird nicht als Obst verwendet, sondern hauptsächlich wegen der enthaltenen Duftstoffe angebaut.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bergamotte' trennt man wie folgt:

  • Ber|ga|mot|te

(Definition ergänzt von Sören am 14.10.2016)

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 986 Gäste online.