besiedeln

Definition, Bedeutung

  • auf etwas wachsen; Ruinen sind von Pflanzen besiedelt
  • bewohnen, heimisch in etwas sein; Feldspatzen besiedeln Gehölze
  • Bewohner in etwas ansässig machen; ein Gebiet, neu entdecktes Land besiedeln; ein Gebiet mit Flüchtlingen besiedeln; das Land ist dünn, dicht besiedelt es hat wenige, viele Einwohner
  • etwas besiedeln
  • sich auf eine Fläche ausbreiten, auf der die entsprechende Lebensform vorher nicht vorkam.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'besiedeln' trennt man wie folgt:

  • be|sie|deln
(Definition ergänzt von Loreen am 23.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 1.181 Gäste online.